Firmenstruktur/-entwicklung

Das Ingenieurbüro Wallraf und Mohn, Partnerschaft Beratender Ingenieure, wurde von den Beratenden Ingenieuren Rainer Mohn und Dirk Wallraf zum 1. Januar 2003 gegründet.

Rainer Mohn ist seit 1993 Geschäftsführer des Ingenieurbüros Mohn GmbH und seit 1997 Prüfingenieur für Baustatik (Anerkennungsurkunde der obersten Bauaufsicht des Landes Schleswig-Holstein vom 5. Februar 1997 für die Fachrichtungen Massivbau, Metallbau, Holzbau).

Im Jahre 1993 begann Dirk Wallraf seine Tätigkeit als Ingenieur in der Ingenieurgemeinschaft Schlichting-Eggers und Heide. Zum 1. Januar 1996 wurde er als Partner in die dann neu gegründete Ingenieurgemeinschaft Schlichting-Eggers und Partner GbR aufgenommen. Am 31. Dezember 2002 wurde dieses Gemeinschaft aus Altersgründen aufgelöst.

Diese beiden Büros haben schon vor dem 1. Januar 2003 in zahlreichen Projekten eng zusammen gearbeitet, sodass die Gründung eines gemeinsamen Büros in Heide die logische Konsequenz war.

Unser Team

Dipl.-Ing. Dirk Wallraf

Beratender Ingenieur

Dirk.WallrafStatik-Heidede

Eintragungen

  • Beratender Ingenieur
  • Bauvorlageberechtigter Ingenieur
  • Prüfbefreit gemäß LBO § 73 Abs. 4
  • Niedersachsen: Entwurfsverfasser NBauO, Nr. 15745
  • Mecklenburg-Vorpommern: Auswertiger Bauvorlageberechtigter Ingenieur 
  • Nr. G-0673-2002
  • Hamburg: Schleswig-Holsteinische Eintragungen werden anerkannt

Dipl.-Ing. Rainer Mohn

Beratender Ingenieur
Prüfingenieur für Baustatik (mit Sitz in Melsdorf)

Rainer.MohnStatik-Heidede

Eintragungen

  • Prüfingenieur für Baustatik
  • Beratender Ingenieur VBI
  • Bauvorlageberechtigter Ingenieur
  • Prüfbefreit gemäß LBO § 73 Abs. 4


Dipl.-Ing. (FH) Kirsten Witt-Mengel

Tragwerksplanung
Fachplanerin für vorbeugenden Brandschutz (EIPOS)

Kirsten.Witt-MengelStatik-Heidede

Dipl.-Ing. (TU) Oksana Werner

Tragwerksplanung
Energieberaterin, Energieeffizienz-Experte
Sachverständige im KfW-Förderprogramm

Mareike Stolley

Bauzeichnerin, Bautechnikerin
Energieberaterin im Handwerk

Petra Sagitz

Bauzeichnerin, Bautechnikerin

Natalja Ivantchenko

Bauzeichnerin

Lisa Rentsch

Stud.-Ing. Bauingenieurwesen,
Duales Studium, Hochschule 21

Dominic Bronheim

Auszubildender als Bauzeichner

Petra Wallraf

Finanzbuchhaltung
Lohnbuchhaltung

Technische Ausstattung / Software

In unserem Büro stehen allen Mitarbeitern modernste Computer zur Verfügung, die regelmäßig fachkundig gewartet oder erneuert werden. Über das Betriebssystem Windows 10 pro sind alle Computer miteinander vernetzt. Über einen Router kann mit allen Computern auf das Internet zugegriffen werden und gleichzeitig der fremde Zugriff auf unser System vermieden werden. Zusätzliche netzunabhängige Computer sowie Einrichtungen zur regelmäßigen Datensicherung stehen zur Verfügung.

Die bautechnische Bearbeitung erfolgt mit dem Komplettsystem Ing+ comfort der Firma mb-software. Hier werden alle üblichen Projekte von der Auftragsannahme über die Genehmigungsplanung bis zur vollständigen Ausführungsplanung bearbeitet. Zusätzlich stehen für spezielle Aufgaben weitere Programme zur Verfügung:

  • räumliche Stabwerke mit Bemessung für Stahl, Holz und Stahlbeton
  • räumliche Faltwerke mit Bemessung
  • Berechnung von tragenden Verglasungen
  • Berechnung von Rohren nach ATV 127
  • Wärmeschutzberechnung nach EnEV und DIN 4108
  • Schallschutzberechnung nach DIN 4109
  • Brandschutz nach DIN 4102

Versicherungsnachweis

Für das Ingenieurbüro Wallraf & Mohn, Partnerschaft Beratender Ingenieure, besteht eine Berufshaftpflichtversicherung mit den folgenden Deckungssummen:

Personenschäden: 5.0 Mio €
Sach- und Vermögensschäden : 5.0 Mio €
Die Versicherungssummen sind jährlich mindestens zweifach maximiert.

Die gesetzlichen Vorgaben werden damit übertroffen. Bei Bedarf können die Versicherungssummen kurzfristig erhöht werden.

Archiv

Aus der Übernahme des Ingenieurbüros Glander und der Ingenieurgemeinschaft Schlichting-Eggers und Partner stehen Statische Berechnungen und Ausführungspläne aus allen bearbeiteten Projekten ab ca. 1950 in unserem Archiv zur Verfügung.

Alle neu bearbeiteten Projekte werden nach Abschluss archiviert. So können sie bei Bedarf schnell wiedergefunden werden und stehen für weitere Planungen zur Verfügung.

An der Digitalisierung des Archivs wird derzeit gearbeitet.